StartseiteMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Blue | the Shadow of Darkness

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ranghöchstes Tier
avatar
Titel :
Voice of the Dragon
Rollenspiel posts :
11

BeitragThema: Blue | the Shadow of Darkness   Sa März 15, 2014 10:28 am


Blue
Man muss ins Dunkle, um den Mond zu sehen
Name [Blue]
Titel [the Shadow of Darkness]
Alter [3 Jahre]
Geschlecht [Weiblich]
Rasse [vollblütige Schattenfresser]
Rudel [Raptems]
Rang [Alpha]

Abbild
Kein Wolf sieht so aus, wie er wirklich ist
Fell [Schwarz mit blauem Schimmer]
Augen [Dunkelblau]
Göße & Gewicht [90cm; 65kg]
Besonderheiten [sehr sanftes Fell]
Avatar [Kati H. - Erdsee - Xelha]

Aussehen Blue ist zwar recht dünn, bei langem Hunger sogar mager, jedoch kräftig und muskulös. Ihr Fell ist aber so dicht, lang und schwarz, dass man dieses kaum bemerkt. Der Kopf ist breit und krönt einen kräftigen Hals. Ihre Haltung ist stolz, aber nicht eingebildet, ihr Schweif erhoben und deutet direkt auf ihren Rang hin. Die Augen sind meistens herausvordernd oder aggressiv und in ein sehr intensives, dunkles Blau gefärbt. Ihre Muskulatur ist auf Ausdauer angelehnt, aber auch auf Kampf und auf Töten, wie es bei den meisten Schattenfressern ist. Ihre Bewegungen sind nicht tollpatschig und tapsig sondern geübt, elegant und aufmerksam. Sie ist zwar nicht die größte des Rudels, meistens aber fast einen Kopf größer als einer der Deiros. Ihre Fangzähne sind lang und besonders scharf da sie diese oft benutzt. Ihre Stimmung erkennt man nie ganz genau, sie hat es gelernt gleichgültig in die Luft zu blicken. Trotzdem wirkt sie manchmal matt wenn man sie alleine trifft. Sie verbirgt jedoch ihre Gefühle, pflegt ihr schwarzblaues Fell und behält immer diesen aggressiv-fröhlichen schimmernden Ausdruck in den Augen.

Wesen
Charakter besteht aus Verzweiflung
Charakter Es gibt zwei Seiten an Blue. Zum einen ist da die gebrochene, hilflose Fähe, welche ziellos durchs Leben wandert und niemanden an ihrer Seite zu haben scheint. Auf der anderen Seite ist aber die stolze Anführerin, die Deiros-verachtende, spottende, freche Fähe, welche ehrgeizig ihr Rudel führt. Die letztere Seite ist ihre Maske, die erstere ihr wahres Gesicht. Trotzdem würde sie sich niemandem öffnen, denn es gibt niemand mehr dem sie vertraut. Monatelang zweifelte sie an der Loyalität ihres Betas, war überzeugt von den Verschwörungstheorien im Rudel und litt sehr lange an verfolgungswahn, was nicht immer so war. Früher war sie offen und freundlich, zumindest weniger aggressiv, hatte tatsächlich Freunde gefunden. Doch nach Akiras Verrat wurde sie hart und ließ niemanden mehr in ihre Nähe. Nein, es war kein Verrat, dass weiß Blue im Inneren auch, doch sie verdrängt es, sie will es nicht wahrhaben sie alle umgebracht zu haben, sie alle an jenem Tag getötet zu haben. Ihre Stärken liegen in der Ausdauer und in der Überredungskunst. Sie hat ein flammendes Temperament und wird schnell wütend wenn andere ihre Meinung nicht teilen. Sie ist allerdings nicht dumm, sie führt ihr Rudel intelligent, stürtzt sie nicht in einen hoffnungslosen Kampf und überlegt sich Strategien. Ihr ist nie egal was die anderen von ihr denken, nein sie versucht für alle die faire, weise Anführerin zu sein die sich wirklich durchsetzen kann. Wer weiß, vielleicht kann sie es sich eines Tages wirklich einreden, vielleicht denkt sie eines Tages, sie sei glücklich.

Stärken & Schwächen
# Ausdauer
# Zähheit
# Wille zu überleben
# Überredungskunst
# Verschlossenheit
# Paranoia
# Gebrochenheit
# Misstrauen
Vorlieben & Abneigungen
# ihr Rudel
# Humor
# Sarkasmus
# Spiel mit Eidechsen
# Verrat
# Arroganz
# Hunger
# Erwähnung Toter

Geschichte
Die Zeiten ändern sich, das Schlechte bleibt
Eltern [Alice† & Tristan(verbleib unbekannt)]
Geschwirster [-]
Geleiter [-]
Welpen [-]
Ausbilder [Sully†]

Vergangenheit Blue's Geschichte fing vor nun drei Jahren an. Sie wuchs in einer kleinen Steicherbande auf, bestehend aus ihr, ihrer Mutter und dem Wurf einer verstorbenen Streicherin, dieser war schon ausgewachsen. Sie lebte ein glückliches Leben, freute sich wenn Sully, ein erfahrener, alter Wolf des Wurfes, dafür sorgte, dass Blue als erste essen durfte und wenn sie über das kleine Territorium rennen konnte. Sie war eine begeisterte Rennerin, hielt sogar mit den großen mit wenn es auf Jagd ging. Schnell lernte sie das jagen, das musste sie, sie waren immernoch Streicher weswegen das Leben der Gruppe allgemein kein Zuckerschlecken war. Doch auch ohne Blue's hilfe gab es in den ersten Monaten immer genug zu essen. Doch schon damals sollte Blue die harte Seite des Lebens kennenlernen. Ein Rudel welches sein Territorium vergrößern wollte griff die kleine Bande an. Unfähig zu helfen musste sie wegrennen und sich mit Bianka, einem Mitglied der Bande, in sicherheit bringen. Bianka war neben Blue die jüngste, war aber schon kampftauglich. Alice hatte sie angefleht Blue zu nehmen und zu fliehen. Niemals sah Blue jemanden der Bande wieder. Die Klagelaute Blue's und Bianka's blieben unbeantwortet. Man hatte Alice schwer verletzt und sie wartete am Fluss auf den Tod, Sully wurde die Kehle durchgeschlitzt, die anderen fand man in der nähe des Lagers, alle zusammen hatten sie gekämpft und alle zusammen starben sie. Von allen verlassen striffen sie und Bianka nun durch die Gegend, immerwieder rief Bianka nach einem streunendem Rüden um die Chance auf ein neues Rudel zu bekommen, doch niemand antwortete. Als sich die Knochen bereits unter dem Fell der Fähen zeigten und die Hoffnung schon verloren schien, weckte etwas seltsames sich in Blue. Zerfressen von Hunger ließ sie Bianka während der Nacht in dem kleinem Bau schlafen den sie sich gesucht hatten und lief nach draußen zum Jagen. Völlig alleine erlegte sie eine Hirschkuh. Sie wusste nicht wie sie es hinbekommen hatte, konnte sich kaum mehr daran erinnern. Es war der Schattenfresser in ihr, der sie hinausgetrieben hatte. Bianka log sie dann später vor, sie hätte die Hirschkuh bereits tot gefunden und Bianka war so freundlich die Lüge hinzunehmen. Nachdem sie also gefressen hatten wanderten sie weiter. Sie durchquerten ein Gebirge und kamen dann schließlich zu einem bewohntem Wald. Blue war bereits größer geworden, genausogroß wie Bianka, und das gerade mit einem Jahr. Es bestand nun kein Zweifel dara, dass Blue eine vollblütige Schattenfresserin war. Von dem Rudel wurden sie sofort aufgenommen, bekamen einen Schlafplatz und jagten zusammen mit den Wölfen des Rudels, welches sich als mischrudel von Schattenfressern und gewöhnlichen Wölfen herausstellte. So lebte Blue mit ihrer Freundin ein Jahr dort und kletterte die Rangliste langsam hoch. Die Schwarze war stolz diesem Rudel zu dienen, mochte jeden irgendwie, war aber trotzdem recht verschlossen und pflichtbewusst. Man hörte flüstern, dass die Alphas sich entschieden hätten Blue als nächste Beta einzusetzen, obwohl sie eigentlich eigene Kinder hatten, die ihren Rang bekommen sollten. Diese Kinder aber stellten sich als faul und dumm heraus, als aggressiv und besonders hinterhältig. Blue war blind dafür, dass diese Wölfe sie hassten, dafür, dass sie ihren Rang gestohlen hatte. Dann kam der Tag andem man Bianka tot bei der Hirschherde fand. Somit brach ein weiteres mal Blue's Wesen. Es galt als Unfall, die meisten dachten, Bianka währe leider zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort gewesen, doch Blue wusste es besser. Bianka war zwar temperamentvoll und rebellisch, aber nicht dumm, sie währe geflohen, hätte sich nicht in diese Gefahr begeben können. So suchte Blue eine Antwort auf ihre Frage, wer Bianka getötet haben könnte, aber still suchte sie diese und erzählte keinem anderem über ihren Verdacht. Biankas Körper war zwar von tausenden Hufen überrant, jedoch konnte man ein paar Kratzer erkennen, die Wölfen gehören mussten. So redete Blue sich ein, Streicher hätten gegen sie gekämpft. Dann kam der Angriff. Pumas, Füchse sogar Streicher fielen in das Territorium der Deiros ein und töteten noch am ersten Tag zwei Wölfe. Kaum hatten die Deiros die Welpen in sicherheit gebracht, ging der Kampf richtig los. Beide Seiten waren riesig, unzählbare Mängen stürmten aufeinander ein. Tagelang wütete der Kampf, sowohl Wölfe als auch ihre Feinde waren am Ende ihrer Kräfte. Und genau da fing es an. Das grausige Schicksal der Schattenfresser entblößte sein hässliches Antlitz, vor Hunger gequält verwandelten sie sich in Kampfmaschienen und töteten alles um sie herum. Auch hieran kann sich Blue nicht erinnern, genausowenig wie die anderen Schattenfresser die sofort von Alpha Akira verbannt wurden. Wieder gebrochen verzog Blue sich für ein paar Tage in die Berge. Wieder litt sie unter Verfolgungswahn, dass hat sie bis heute noch nicht losgelassen, doch sie riss sich zusammen. Sie dachte an die feurige Persöhnlichkeit Biankas und wurde davon motiviert. Sie suchte eine Woche lang nach einem geeignetem Gebiet, las ab und zu Wölfe auf und irgendwann ließen sich alle in der Wüste nieder, gleich beim See. Ein Jahr ist vergangen seit dem sie sich entschloss weiterzukämpfen und eine trostlose Rebellion anzuführen.

....................................................................................................

DON'T YOU DARE TO DIE NOW!
WE'VE BEEN THROUGH SO MUCH, YOU CAN'T JUST GIVE UP AND LEAVE ME ALONE
-
-
-
-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://desperate-rebellion.forumieren.com
Seele ohne Zugehörigkeit
avatar
Titel :
Vanished moon.
Rollenspiel posts :
0

BeitragThema: Re: Blue | the Shadow of Darkness   Mi März 19, 2014 8:00 am

A n g e n o m m e n

....................................................................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://monochromesky.forumotion.com/
 

Blue | the Shadow of Darkness

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» [Frage] Rogue One: Blue Squadron X-Wing
» [OFFIZIELL] Deep Shadows - TTL.
» Darkness (Aurorazahn), der Rasender Schatten.
» Chris... (Darkness Mage)
» Wolf's Rain

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
WOLFKRIEGER :: eure alten Steckbriefe 2.0 :: Angenommene Steckbriefe :: Raptems-