StartseiteMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Herde

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ranghöchstes Tier
avatar
Titel :
Voice of the Dragon
Rollenspiel posts :
11

BeitragThema: Herde   Mo Apr 07, 2014 3:40 am


Herde

Ziegenherde auf den Klippen
Nicht unbedingt selten zeigt sich hier die ehemalige Beute der Tari. Ziegen standen ganz oben auf der Speisekarte, da sie hier so zahlreich unterwegs sind und so einfach zu fangen. Meistens wurden sie in Grüppchen von drei bis vier Wölfen gejagt. Man sollte aufpassen, denn wer hier ausrutscht... der fällt tief.


Zur Niederlassung der Deiros: je nach Standort
Zur Niederlassung der Raptems: je nach Standort
Zur Niederlassung der Tari: je nach Standort

....................................................................................................

DON'T YOU DARE TO DIE NOW!
WE'VE BEEN THROUGH SO MUCH, YOU CAN'T JUST GIVE UP AND LEAVE ME ALONE
-
-
-
-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://desperate-rebellion.forumieren.com
Seele ohne Zugehörigkeit
avatar
Titel :
Lebender Alptraum
Rollenspiel posts :
5

BeitragThema: Re: Herde   So Sep 21, 2014 5:41 am


System Nightmare - Herde - #1Im schatten eines der Überstehenden Felsen hörte man das Zerrende Knacken von Knochen, gebrochen von viel Kraft. Etwas Rotes, Flüssiges tropfte langsam einen nicht zu weit entfernten Felsen hinab und bildete eine Pfütze aus Rotem Blut nicht weit entfernt.  Aus dem Schatten, geschützt vor dem Wind und vor Neugierigen Blicken, schnappten Kiefer nach dem noch Warmen Fleisch der Gerade erst erlegten beute. Doch nur weit entfernt waren einzelne Kreaturen zu sehen, die Hörner trugen und die kleinen Grasbüschel auf den Grauen Felsen herauszupften,  genüsslich auf ihnen kauten und sie schluckten, kurz bevor sich der kleinen Kopf wieder Senkte um die Nächste Ladung des Lebensspendenden Grüns in den Körper aufzunehmen.

Kurz zuvor war an diesem Ort noch die Herde genüsslich am Graden als eine Kreatur, ein massiger Großer Wolf, wie aus dem Nichts hinter einem Felsen auftauchte und sich das nächste fette Männchen schnappte. Der Bock hatte keine Chance, doch er kämpfte Tapfer. Nach einem gespenstischen Knack im Genick der Beute, erschlaffte das Grau-Braune Tier im Maus des Streichers.
System hatte die Beute unter den nächsten Felsen gezogen, um sich vor dem Wind zu schützen, der den Frischen Geruch von Blut noch meilenweit tragen würde. Seit Tagen hatte der Braun und Grau Gemusterte keine Ordentliche Beute mehr gesehen, der verdammte Wind hatte jegliche Beute auf der anderen Seite des Berges verscheucht. Nur Echsen, Hasen und weiteres Kleinvieh lies sich ausgraben. Doch nun Kaute Nighty genüsslich auf dem Warmen Stoff, welcher ihm die Kehle hinunter in den Magen rutschte und wärmende Züge durch den Körper strömen ließ. Gelegentlich hob System den Kopf, Kaute auf dem gerade erst ausgerupften Fleisch und beobachtete seine Umgebung genau während das Blut, welches mit Speichel vermischt, auf den Boden unter sich Tropfte, sein Brustfell Rot Färbte. Die Dunkel gelb Leuchtenden Augen musterten jede Bewegung, die von einem Vermutlichem Lebewesen ausgelöst wurde, die Muskeln jederzeit Alarmbereit. Die beute würde er nicht so schnell Abgeben, dafür hatte er zu viel tun müssen, um hierher zu gelangen. Sein kopf senkte sich wieder. Nightmare lag hinter der Beute, die Rechte Pfote auf die Flanke seiner Mahlzeit gelegt, damit sie nicht wegrutschte wen der wieder eines der Köstlichen Stücke Fleisch raus riss, wie er es gerade Tat.

Knack In einem der Büsche Knackte etwas, aber der Wind wehte nicht in die Richtige Richtung. System riss seinen Kopf hoch, ein vor Blut Tropfendes, von der Wärme Dampfendes Stück Fleisch baumelte aus dem maul des Schattenfressers. Was war da bloß? Knack  Ein Hase Rannte Panisch aus einem der Grasbüschel und schleuderte kleine Steinchen umher. Kurz darauf entdeckte Nighty auch, wovor der Nager floh. Ein Vogel kreiste über der beute, schoss hinab und landete in einem der nahe liegenden Grasbüschel. Kein Hase und kein Falke waren zu sehen, beide weg, bis  der Vogel sich erhob und angestrengt mit seinen Flügeln schlug, das Tote, Braune Tier in den Fängen. System beobachte wachsam, wie das Vögelchen verschwand, bevor er seinen Kopf wieder senkte. Die Rippen Knackten, als Nightmare sie ‚Aufbruch’ um an gutes Verstecktes Fleisch zu kommen.

....................................................................................................


HATERS GONNA KILL
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
heimatloser Streicher
avatar
Titel :
Der Sohn des Teufels
Rollenspiel posts :
5

BeitragThema: Re: Herde   So Sep 21, 2014 6:18 am

Koru'x - Rüde - Streicher
Der weiße Rüde streifte seitlich einen dürren Strauch und hinterließ seine Duftmarken. Es war ein Gefühl von Verrat das sich in ihm ausbreitete, als er einen Fremden in dem Territorium der Tari war nahm. Jemand hätte hier sein müssen um das zu verhindern. Er machte einen Bogen und tat es wie er es gelernt hatte er nahm nicht den direkten Weg zu der Herde sondern einen Umweg zum Spähposten. Er blieb zwischen den Felsen stehen und sah einen Falken mit einem Hasen davon fliegen. Jedoch galt seine Aufmerksamkeit, dem Geruch von Blut und der nervösen Herde. Koru'x wusste das diese Tiere besser darin waren Feinde zu erspähen, als er je sein konnte also folgte er den Blicken der Wächter tiere die gerade nicht Fraßen sondern in höchster Alarmbereitschaft verweilten. Der Tote Ziegenbock verdeckte fast die Sicht auf den Fremden, doch Koru'x erkannte den Rüden. Er war ihm schon einmal begegnet, jedoch nicht direkt, nur aus der ferne. der Weiße war von einem Kampf mit einer Gruppe Streunern geschwächt gewesen und hatte den Fremden umgangen. Aber jetzt war er nicht schwach. Im gegenteil, er kannte die Tücken dieses Ortes und war hier groß geworden. Dieser Fremde Wagte es hier zu Jagen und das musste er bezahlen. Außerdem hatte er noch einen Fehler begangen, man erlegte niemals den Leitenden Bock, das brachte die Herde aus dem Gleichgewicht und sie zog schneller weiter, da der neue sehr unerfahren ist.
Koru'X verzichtete auf eine Überraschung und trottete zurück zu dem Hauptpfad dem er jetzt folgte bis er eine kleineren Weg nach unten einschlug zu dem Rüden. Mit erhobener Rute schlängelte er sich den Abhang hinab und machte sich dabei nicht viel aus dem Rüden bis Koru'x fast vor ihm stand. Mit sicheren Schritten lief er auch die letzten Meter und blieb stehen. Sein blick ruhte auf dem Fremden, dann knurrte er laut. Wie kannst du es wagen auf dem Territorium der Tari Beute zu machen!! knurrte er laut und legte die Ohren an während er zwei weitere Schritte machte. Entweder der Fremde würde Koru'x die Beute überlassen oder Sterben. Solange der junge Rüde hier war würde niemand auf dem Ehemaligen Territorium der Tari wildern. NIEMAND!
← Rabenfels | System Nightmare | Beobachtet ihn | Geht zu ihm | spricht ihn an

....................................................................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://waca-einmal-anders. forumieren.com
Seele ohne Zugehörigkeit
avatar
Titel :
Lebender Alptraum
Rollenspiel posts :
5

BeitragThema: Re: Herde   So Sep 21, 2014 6:50 am


System Nightmare & Koru'x- Herde - #2Die Herde schien sich bereit zu machen, weiter zu ziehen. Pech für die Wölfe, welche in den bergen lebten, oder eher in diesem teil der Berge. System würde so oder so nicht Direkt hier bleiben. Eine weile hatte System die Herde genau beobachtete, ihre Züge und wer sie Führte. So langsam setzte sich die Tiere in Bewegung und Nightmare senkte seinen Kopf wieder im ihn in die Fleischige Höhle zu stecken. Der Wind wehte ihm jedoch einen Geruch zu, der von dem Blut und Fleischgeruch geschwächt wurde. Er wäre bestimmt noch weit genug weg, das System seine Beute weiter verschmähen konnte.  Mittlerweile war so viel von dem ehemaligem Bock auch nicht weiter viel Übrig.

„Wie kannst du es wagen auf dem Territorium der Tari Beute zu machen!!“ Die Stimme eines Anderen Rüden durchschnitt die von Blutgeruch geschwängerte Luft. System hatte den anderen bereits erwartet. Bei dessen Worten konnte Nightmare nur ein Raues lachen hervorbringen, welches langsam von einem Tiefem, Rauem knurren unterbrochen wurde. „Ganz ruhig, sag mir nicht du würdest andere Töten nur weil sie für ihr Überleben sorgen, Kleiner?" Süstem´s Art, wie er da Lag würde schon zu einem Kampf laden, seine Vorderpfoten gemütlich überschlagen, die Rute entspannt von sich gestreckt.
Das Knurren entblößte die Reihen von Zähnen, welche viele leben genommen hatte. Das Rest blut tropfte seine Kiefer hinab und die Augen glühten auffordernd. Nach einer weile erhob sich der Rüde, stellte sich vor dem Fremden auf. Sein Eigener Kopf überragte den des anderen und dabei braucht er ihn noch nicht einmal strecken. Auch seine Schulterhöhe war höher als die dem gegenüber. „Du willst doch keinen Aufstand wegen so einem kleinem Vieh machen, oder Kleines?“ Das Spättische Jaulen, welches wieder in einem Lachen endete, prasselte auf den Weißen hinab. Belustigt leckte System sich die Lefzen und schob den Haufen aus Knochen, Fell und ein paar winzigen, übrig gebliebenen Fleischfetzen ruppig beiseite. Beinahe sofort hörte man das Krächzen von Raben, welche die beiden Schattenfresser nicht weiter beachteten, sondern sich zu einer schar aus schwarz gefiederten Raufbolden verwandelte, die sich nicht schnell genug über die Beute hermachen konnte.
Ein Lächeln schien die Lefzen zu umspielen und den Aggressiven, Fordernden  Ausdruck in den Gelb-Bernstein Blitzenden Augen zu verharmlosen. Ein Kampf? Genau das Wollte Nightmare doch!

....................................................................................................


HATERS GONNA KILL
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
heimatloser Streicher
avatar
Titel :
Der Sohn des Teufels
Rollenspiel posts :
5

BeitragThema: Re: Herde   So Sep 21, 2014 7:47 am

Koru'x - Rüde - Streuner
Ein tiefes knurren entfuhr weiter seiner Kehle. Die Respektlosigkeit seinem alten Rudel gegenüber konnte Koru'x nicht aushalten. Auch wenn der rüde ihn überragte, der Weiße kannte das Gelände von klein auf und er würde alle tricks anwenden die ihm ein vielen, außerdem hieß Größe nicht gleich, dass er gewann. Auch Schnelligkeit war eine Stärke die nicht zu unterschätzen war. Nein, du hast recht würde ich nicht. Ich würde, aber andere Töten weil sie auf dem Territorium der Tari für ihr überleben sorgen. Verstanden?! Großer?!!, konterte Koru'x und gab nicht nach, sollte der Rüde ruhig wissen das er keine Angst hatte. Ich mache keinen Ärger wegen der Beute, Ich mache ihn, weil diese Beute auf unserem Territorium war! Also kratz deinen verlausten Verstand zusammen und Verschwinde aus unserem Revier. Klar soweit!!
Der Große plusterte sich ordentlich auf, er dachte wohl er könne sich alles erlauben. Koru'x hasste ihn. Vielleicht hätte Akara ihn sogar geschätzt und ins Rudel aufgenommen sobald sie ihn besiegt hatte, aber jetzt da es kein Rudel mehr gab?
der junge Rüde zwang sich nicht wieder in Trauer zu versinken und knurrte. Wenn du aus irgend einem Grund glaubst aus einem Kampf unverletzt, oder gar Lebend hinaus zu stolzieren, dann glaube mir jetzt so wahr ich, Sohn von Akara hier stehe und dir sage, DU. WIRST. STERBEN!
Kotu'x hatte in dem Blick des Rüden längst gesehen das er nicht verschwinden würde, es war dem Blick seiner Mutter sehr ähnlich. Bei der Erwähnung seiner Mutter war der Rüde sich sicher, das der Fremde sie kannte. Jeder hatte von Akara gehört JEDER!! Selbst die, die von den Tari nichts wussten.
Sofort nachdem der weiße zu ende gesprochen hatte stieß er vor und duckte sich um von unten mit seinem Kopf hoch zu stoßen und seinen Hinterkopf so mit voller Wucht an den Unterkiefer den Großen Rüden zu werfen. Eigentlich war das ein guter Trick, die meisten Wölfe nahmen an man würde ihnen an die Kehle springen und wenn sie sich zu wehren versuchten, indem sie nach dem Angreifer schnappten, bekamen sie eben den Hinterkopf des Jenigen an die Nase. Für den Angreifer war das zwar nicht ganz Schmerzfrei, aber es war gar nichts im Gegensatz zu den schmerzen den der andere litt.
system Nightmare | Gibt Konter | warnt ihn vor | greift an

....................................................................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://waca-einmal-anders. forumieren.com
Seele ohne Zugehörigkeit
avatar
Titel :
Lebender Alptraum
Rollenspiel posts :
5

BeitragThema: Re: Herde   So Sep 21, 2014 8:28 am


System Nightmare & Koru'x - Herde - #3Nightmare konnte bei den Worten des anderen hur lachen, so aggressiv sie auch waren. „Jaja wie du meinst, Kleines, aber den lass dich gefälligst an anderen aus und Nerv mich nicht! VERSTANDEN?“ Die Mischung aus Lachen und Knurren zerrte seine kehle, wurde jedoch von einem Schlag unterbrochen. Seine Kiefer klappten knirschend aneinander. System erkannte diesen Trick und wusste das dieser selten war und nicht gerade leicht. Gegenangriffe hatte er von den Streichern gelernt, genau so wie vieles andere. Bei dem kurzem Gedanken an seine Vergangenheit, die Tiefe Erinnerung, blitzen seine Augen auf, ihm schossen die Gegenangriffe und deren Risiken ein.

Trotz der Gefahr, seinen Unterkiefer zu verletzen oder Auszurenken, Drehte er seinen Kopf auf die Seite und Bäumte sich auf und verlagerte sein gewicht auf den Nacken und Rücken des Anderen. Seine Kiefer schmerzten und dieser schmerz schoss wie ein Stromschlag durch seine Nerven. Die Zähne schnappten nach dem Weißem Pelz des Gegners und gruben sich in ihn hinein. Nightys Körper schob er schnell seitlich von dem anderem und rammte seine Schulter in die Flanke des weißen.

....................................................................................................


HATERS GONNA KILL
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
heimatloser Streicher
avatar
Titel :
Der Sohn des Teufels
Rollenspiel posts :
5

BeitragThema: Re: Herde   Mo Sep 22, 2014 8:29 am

Koru'x - Rüde - Streuner
Der Weiße ließ ein erschrockenes winseln verlauten. Er hatte den Kiefer des Fremden an seinem Kopf gespürt und hatte erst zu spät erfasst das der Große sich dagegen lehnte und ihn wieder nach unten drückte.
Koru'x drohte ein zu knicken und wollte sich zur Seite rollen um erneut an zu greifen, wurde aber von den Zähnen des Rüden daran gehindert, die sich in seinen Nacken gruben. Glücklicherweise hatte er das Fell seiner Mutter, dass im Bereich des Halses nahezu undurchdringlich war. Trotzdem erstaunte es den Rüden wie tief der Fremde seine Zähne doch in seinen Hals schlug. Der Schmerz war unvermeidlich durch den Druck, der die Kiefer des großen Wolf's auf sein Fleisch ausübten.
Das Winseln verklang als der große Rüde ihm in die Seite stieß. Koru'x wusste das nur sein zufälliges ausatmen in diesem Moment verhinderte, das mindestens zwei seiner Rippen brachen.
Ein kurzer Moment, zwei Atemzüge, nicht mehr, verweilte der Weiße, Fell an Fell mit dem Großen. Seite an Seite mit dem Nacken im festen griff des Gegners. Seine Augen begannen zu tränen unter dem beißenden Schmerz. Die Zeit war für ihn zu kurz um einen klaren Gedanken zu fassen wie es weiter ging, nur der Instinkt und der Wille Akara nicht zu enttäuschen ließen ihn jetzt handeln. Ohne Konzept, aber schnell.
Der Rüde stieß den Kopf erneut hoch und ignorierte dabei das die Zähne des Großen durch sein dichtes Fell glitten und seine Haut durchdrangen. Den Kopf oben machte der junge Rüde einen "Fuschssprung" er setzte mit den Vorderbeinen nach oben und zog diesen an den Körper, sein ganzes Gewicht hing nun an seinem Nacken. Damit riss er den Kopf des großen Rüden nach unten. Seinen eigenen so an die Brust geklemmt das er nicht nachgeben würde. Kurz vor der Kollision mit dem Boden setzte er seine Pfoten wieder auf den Boden und riss seinen Kopf zur Seite an seinen eigenen Beinen vorbei zu den des Fremden wo er seine Zähne in das Fleisch des anderen Rüden schlagen wollte.
Noch glaubte Koru'x den Kampf gewinnen zu können, er hatte gerade ja erst begonnen und er würde sich hüten so schnell klein bei zu geben und schon gar nicht wo er seine heimat verteidigte.
System Nightmare | Ist erschrocken | weis nicht weiter | Hält den schmerz aus | Kontert aus Instinkt


(Ich verstehs immer noch nicht xD also ich weis was du meinst, aber wenn System größer ist und Koru nebenbei am Nacken packt müsste er doch in eine voll unnatürliche Haltung kommen und sich mit der Schulter herunter bücken um mit seiner riesigen Schulter an Koru's kleinere Seite zu kommen. xD
ich mal dir ein Bild xDD ne scherz :P

PS: ich finde es übels cool das du geschrieben hast sein trick war gut und meinen zug nicht runter gemacht hast, ich hatte etwas bammel weil ich da halt auch andere Leute kenne die immer überall ausweichen und alles schlecht machen was der andere tut, dabei aber nie verletzt werden usw.
Also bist echt ne tolle Postinpartnerin :D)

....................................................................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://waca-einmal-anders. forumieren.com
Seele ohne Zugehörigkeit
avatar
Titel :
Lebender Alptraum
Rollenspiel posts :
5

BeitragThema: Re: Herde   Do Sep 25, 2014 10:22 pm


System Nightmare  & Koru'x- Herde - #P4System verankerte seine Zähne weiter in dem Dicken Fell des weißen Rüden, welcher einen Moment still stand. Plötzlich sprang der Fremde hinauf, zog den Kopf des Braun gemusterten Kräftig hinauf und wieder hinab. Die Zahnspitzen von Nightmare bohrten sich in die Haut des Gegners, als der anfing sich zu winden. Seine Zähne zogen sich durch das Fell und hinterließen immer tiefer werdende spuren in den Seiten des Halses seines Feindes. Der Weiße  riss seinen Kopf los und verankerte sogleich seine Zähne im Bein des Braun gemusterten. Nighty  riss seinen Kopf herum und biss beinahe herzhaft in die Schulter des Fremden. Seine Zähne rissen gierig an der Haut und riefen nach dem Blut, welches begann in Tropfen auf die Zunge  Systems zu gelangen. Langsam erfüllte das fordernde verlangen, blut und Eingeweide zu sehen, wieder Nightmare´s Kräftigen Körper. Ein verlangen, dass Leben und Leichen forderte, jedoch gestillt werden musste.
Ein knurren entrann den Lefzen des Streichers. System´s Bein Schmerzte und Blut kullerte in kleinen Tropfen auf den Boden. Noch einmal strafften sich die Kiefer des gerade erst neu angekommenen Killers, ehe er seinen Kopf mit voller Kraft zurückzog. Sein Vorderbein löste sich aus den Kiefern des Weißen, als Nightmare einen Sprung zurück machte. Ohne auch nur eine Sekunde verstreichen zu lassen, nachdem Nighty auf dem Boden landete, sprang der dem Weißem an die Flanke. System drehte sich etwas, legte sich fast auf den Rücken seines Gegners. Sein gewicht verlagerte er geübt auf einen Punkt, der auf dem Rücken des weißen platz gefunden hatte, um ihn somit niederzuringen.

(sry dass es so lange gedauert hat, aber naja Familie halt ... meine Großmutter ist Sonntag verstorben, daher -.-"

uuuh und Danke c: ich musste deinen Post auch erstmal 3x durchlesen bis ich ihn kapiert hab)

....................................................................................................


HATERS GONNA KILL
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
heimatloser Streicher
avatar
Titel :
Der Sohn des Teufels
Rollenspiel posts :
5

BeitragThema: Re: Herde   Fr Sep 26, 2014 10:14 pm

Koru'x - Rüde - Streicher
Dem weißen Rüden viel eine erdrückende Last ab, als der Fremde sich los riss und so Platz zwischen den beiden schaffte. Die Erleichterung währte aber nur kurz. Der Angriff kam zwar nicht überraschend, aber der Weiße hätte sich über eine pause gefreut, sein Nacken schmerzte. Das einzigst positive war, das es nicht stark blutete. Der kleinere Rüde brach unter dem Gewicht des Großen zusammen, der griff des Rüden war aber nicht stark genug und so konnte er sich befreien und Zog sich unter dem großen rüden hervor, schnell machte er sich einen Überblick über die Umgebung und sprang auf eine Steinfläche. Hinter ihm wurden die Steine lose. Wenn der große Rüde auf die Steine treten würde, würde er definitive abrutschen. Einige Augenblicke standen sie sich gegenüber. Koru'x hechelte leicht. Nicht aus Erschöpfung, sondern aus Stress, der Große war stark und ein ungewolltes Zweifeln kam in ihm auf, ob er es tatsächlich mit ihm aufnehmen konnte. Mit angelegten Ohren und weiterhin bereit zum Kampf versuchte Koru'x irgendwie das Thema zu wechseln. Er entehrte damit niemanden, er gab schließlich nicht auf, sondern lenkte nur vom Kampf ab.
Du bist doch ein Schattenfresser nicht wahr? Die Frage war rhetorisch und im selben Moment beantwortete er diese Natürlich bist du das. Du Kämpfst gar nicht so schlecht, Großer! gab er etwas herablassend zu, machte aber auch kein Geheimnis daraus, dass er wirklich beeindruckt war und das nicht nur von der Kraft.
Ich suche das Rudel der Raptems. Kennst du die Flohballen?? Fragte er. Vielleicht war der Streicher ja schon herum gekommen und hatte mehr Ahnung davon wo die Raptems lebten.
System Nightmare | Befreit sich | stell eine art falle | versucht vom Kampf ab zu lenken


(Ja ^^ ich wusste nicht wie man es besser beschreiben kann ^^ hast du einen Vorschlag??)

....................................................................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://waca-einmal-anders. forumieren.com
Seele ohne Zugehörigkeit
avatar
Titel :
Lebender Alptraum
Rollenspiel posts :
5

BeitragThema: Re: Herde   Sa Sep 27, 2014 7:22 am


System Nightmare & Koru'x- Herde - #5System lockerte seine griff und schon zog sich der weiße unter ihm weg. Nighty richtete sich auf, behielt den Feind knurrend und zähnefletschend im Auge. Genau beobachtete Nightmare die Bewegungen des anderen, der sich auf einem Felsen oberhalb platzierte. Kurz folgte der Braun-Gemusterte den Blicken des anderen, ehe er einen anderen weg nahm um auf den Felsvorsprung zu gelangen. Der Vorsprung war nicht gerade groß, bildete nur eine art ‚Vordach’ für die Einbuchtung, in der Nightmare zuvor seine Beute verschlungen hat. Auf die etwas Herablassenden worte des Weißen, nickte Nightmare mit seinen Massigem Kopf, das Blut, eine Mischung aus Speichel, Restblut der Beute und Blut des Weißen tropfte von seinem Unterkiefer „Du bist auch nicht gerade schlecht, ich könnte aus dir einen guten Killer formen, kleiner!“ konterte System und richtete sich auf. „Ich habe von dem Raptems gehört, doch ich weis nicht genau wo sie sich aufhalten. Du suchst nach ihnen? Ich nicht direkt, doch wenn du mir was bieten kannst, würde ich dich vielleicht begleiten!“

Der Vorsprung lag eine Pfotenhöhe über dem Fels, auf dem der weiße Platz genommen hatte. Von hier aus konnte man die Umgebung recht gut beobachten und noch die Aufgescheuchte, Flüchtende Herde in der Ferne verschwinden sehen. Unter den beiden Wölfen hörte man das Quacken und Zanken der Raben und Krähen, welche sich über den Kadaver hermachten. Nightmare sah noch immer warnend Knurrend auf den Weißen hinab, bemühte sich jedoch ihm nicht gleich an die kehle zu fahren. Er könnte vielleicht noch von nutzen sein, wenn man seine Kampftechniken optimierte und seine Jagt Fähigkeiten Prüfte. „Bilde dir aber bloß nicht ein, du könntest der Boss werden oder ein Rudel gründen, wenn wir zusammen ziehen, kleiner, jeder eine Fähe und keine Fremde Welpen, klaro!“ das Dominante, tiefe knurren drang durch die gefletschten Zähne des Lebenden Alptraums „Also, kleiner, wie nennt man dich, oder ist dir dein Name zu heilig, als dass jemand ihn mit seinem letztem Atemzug hauchen darf?!“

(öööhm, ka?)

....................................................................................................


HATERS GONNA KILL
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Herde   

Nach oben Nach unten
 

Herde

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Die geheimnisvolle Wildpferdherde
» [Herde] The Whisper - Tal der tausend Stimmen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
WOLFKRIEGER :: Territorium-